Meine Philosophie in der Medizin

Krankheit ist für unseren Körper und für unsere Psyche eine Möglichkeit, sich mitzuteilen. In unserer Welt haben wir jedoch verlernt, auf unseren Körper zu hören und ihn zu verstehen.

In der Homöopathie und auch in der Psychotherapie/Psychoanalyse nutzt man die entstandenen körperlichen und psychischen Symptome, um den Menschen in seiner Gesamtheit und seiner Lebenssituation zu erfassen und ihn in der Tiefe zu verstehen und zu behandeln.

Oft versuchen wir, die uns lästig erscheinenden Symptome so schnell wie möglich zu beseitigen. Meist ist diese Symptombeseitigung das Hauptziel schulmedizinischer Therapie.

Mithilfe des in der Homöopathie vorhandenen und besonderen Verständnisses von Zusammenhängen körperlicher und seelischer Natur, schafft man es, den Menschen in seiner persönlichen Essenz (Resonanz zum homöopathischen Mittel) zu begreifen. Mithilfe der in der Psychotherapie und Psychoanalyse angewandten Therapiemethoden entsteht ein sehr besonderer, geschützter und wertfreier Raum für den Patienten, in dem alte Verhaltens – und Beziehungsstrukturen, genauso wie innere Konflikte, wiederbelebt, erfahren und verstanden werden können, welche ebenfalls einen großen Einfluss auf das körperliche und psychische Befinden haben.

Somit können Krankheiten nicht nur an der Oberfläche, sondern vor allem in der Tiefe verstanden und behandelt werden. Jede Krankheit und jedes körperliche und auch psychische Symptom sind somit eine Chance, die Sprache des eigenen Körpers zu verstehen, die eigene Lebenskraft wieder herzustellen und sich, insofern man das möchte, auf die Reise zu sich selbst zu begeben.

Je besser wir die Sprache unseres Körpers verstehen lernen, umso seltener muss der Körper Symptome entwickeln.

Als Ärztin möchte ich mit Ihnen die körperlichen und auch psychischen Symptome Ihres Körpers verstehen, um Ihre Krankheit und Ihr Leiden auf tiefer Ebene nachhaltig zu heilen.

Die Aktivierung der eigenen Lebenskraft und Ressourcen, genauso wie das Bewusstwerden des eigenen Seins und möglicher innerer Konflikte, sind das Ziel. Gesundheit und innere Zufriedenheit können wieder hergestellt werden. Gleichzeitig kommt die persönliche innere Entwicklung in Gang, der eigene Lebensweg kann besser verstanden werden und die Möglichkeiten des individuellen Potentials können leichter und besser gelebt werden.

Fortlaufende und vertiefende Fortbildungen in Klassischer Homöopathie und meine Weiterbildung in Psychotherapie/Psychoanalyse helfen mir, für Sie immer wieder auf dem neuesten Stand zu sein, meinen eigenen Weg weiter zu entwickeln und Sie mit größter Verantwortlichkeit und bestem Wissen zu behandeln.

Dabei spielen in der Homöopathie vor allem die „Empfindungsmethode“ von Dr. Rajan Sankaran, die neuen Entwicklungen im Bereich des Pflanzensystems von Dr. Michal Yakir und Dr. Jan Scholten, das „Personal Evolution Model“ von Dr.Mahesh Gandhi und die besondere Art der Anamnesetechnik von Dr.Jayesh Shah, Dr. Dinesh Chauhan und Dr.Divya Chabbra eine große Rolle.

Die Homöopathie ist mit ihrem besonderen Verständnis von Krankheit und der Essenz jedes Menschen, für mich eine wunderbare Ergänzung der Schulmedizin, um Krankheiten, auf eine von der Schulmedizin andere und tiefere Art und Weise zu verstehen und zu behandeln. Das psychotherapeutisch-psychoanalytische Wissen und Vorgehen verhilft, unbewusste Konflikte und alte Verhaltens – und Beziehungsmuster tiefer zu verstehen und aufzulösen. Beide Methoden fließen in das Patientenverständnis und die Behandlung mit ein.

Eine Zusammenarbeit mit und eine Diagnostik durch Facharztkollegen/innen schätze ich sehr. Durch die Kombination der Schulmedizin, der Homöopathie und der Psychotherapie/Psychoanalyse kann Patienten eine breite Versorgung gewährleistet und das Behandlungsspektrum in der Tiefe erweitert werden. Ziel jeglicher Therapie sollte die Gesundheit und das Wohl des Patienten sein.