Dr.Althaus Platzhalterbild

Homöopathie und die gesetzlichen Kassen

Grundsätzlich erstatten gesetzliche Krankenkassen homöopathische Behandlungen leider nicht.

Doch seit dem Jahr 2008 gibt es Verträge über “Integrierte Versorgungen”. Vertragspartner sind der Zentralverein homöopathischer Ärzte einerseits und Krankenkassen, Apothekerverbände, Krankenhäuser und Mediziner andererseits. Auf dieser Basis können homöopathische Behandlungen abgerechnet werden. Nach diesen Verträgen erstatten die teilnehmenden Krankenkassen die Kosten für die Aufnahme der Krankengeschichte und eine begrenzte Anzahl von weiteren Arztbesuchen. Ein gesetzlich Versicherter kann an solchen Verträgen teilhaben, wenn die Krankenkasse an diesen Programmen teilnimmt.

Share your thoughts